Die 56-jährige Erstlingsmutter stirbt eine Woche nach der Geburt von Zwillingen

 Screenshot vom 27.01.2015 um 12:27:57 Uhr

Die 56-jährige Anwältin Lisa Swinton McLaughlin aus Baltimore erfüllte sich am 27. Dezember ihren 30-jährigen Traum von der Mutterschaft, als sie zwei kleine Jungen per Kaiserschnitt zur Welt brachte. Tragischerweise verstarb sie nur sieben Tage später an einem nicht diagnostizierten Darmverschluss, den sie nicht bemerkt hatte, weil sie immer noch Schmerzen vom Kaiserschnitt hatte.

Ihr Witwer, Mike McLaughlin, 67, sagt Lisa war „Einfach auf Wolke sieben“, nach der Geburt.



„Das ist wahrscheinlich das glücklichste, was ich sie in meinem Leben gesehen habe“, fügte er hinzu. „Sie hielt die Babys und konnte sie streicheln und lieben.“

Die Babys, Jordan und Dylan, wurden zu früh geboren und wogen jeweils nur drei Pfund, aber ansonsten waren sie gesund und gediehen auf der Neugeborenenstation. Sie wiegen jetzt beide vier Pfund, und Mike erwartet, dass seine Kinder bald nach Hause kommen. Die Aussicht, diese Babys alleine aufzuziehen, ist entmutigend, also hat Mike ein Kindermädchen eingestellt und plant, nach Nebraska zu ziehen, wo seine Familie, einschließlich eines erwachsenen Sohnes, ihm helfen kann, sich um die Kinder zu kümmern.